Kanzlei für Privatrecht & Wirtschaftsrecht

  • Slide-Titel

    Home

    Schaltfläche
  • Slide-Titel

    Unsere Kanzlei

    Schaltfläche
  • Slide-Titel

    Unsere Schwerpunkte

    Schaltfläche
  • Unser Service

    Unser Service

    Schaltfläche
  • Kontakt und Anfahrt

    Kontakt & Anfahrt

    Schaltfläche
  • Slide-Titel

    Aktuelles & Blog

    Schaltfläche

Wir sind für Sie und Ihre Anliegen da.

Unsere Anwaltskanzlei mit Hauptsitz in Paderborn hat ihre Schwerpunkte im Privatrecht und Wirtschaftsrecht auf den Schnittstellen Recht, Wirtschaft, Gesellschaftsrecht, Steuern, Arbeitsrecht und Unternehmensrecht.

Mit dieser Spezialisierung betreuen wir mittelständische Unternehmen, Freiberufler, Selbständige, Arbeitgeber und Dienstleister aus allen Branchen und Rechtsformen sowie Privatpersonen, Führungskräfte und Arbeitnehmer.

Hier können Sie sich einen ersten Eindruck über unsere Kanzlei und unser Dienstleistungsangebot verschaffen oder sich bei Bedarf auch über einzelne Themen näher informieren.

Wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen!

Kanzleizeiten

Mo - Do
- -
Freitag
-
Sa - So
Geschlossen
Anwaltstermine nur
nach vorheriger Vereinbarung!
Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an unter Telefon 05251 142580 So finden Sie uns Notfallrufnummer in dringenden Fällen unter Mobil 0170 7642749
Zwischen Rechtsanwalt Warm, Rechtsanwältin Spilker und Rechtsanwalt Thomas besteht eine Bürogemeinschaft.

Aktuelles / Blog

Blog der Anwaltskanzlei Warm-Wirtschaftsrecht Paderborn

By Martin J. Warm 30 Dec, 2016
Auch eine Anwaltskanzlei benötigt einmal eine Auszeit. Wir haben in der ersten Januarwoche 2017, die naturgemäß eine sehr ruhige Präsenzwoche ist, für unseren Mandantenverkehr geschlossen.
Wir freuen uns darauf mit Ihnen ab Montag, den 09.01.2017, zu den gewohnten Kanzleizeiten Ihre Vorhaben und Projekte anzugehen.

Allen Mandanten und Partnern wünschen wir einen entspannten Jahreswechsel und ein glückliches und gesundes 2017.
By Kanzlei Blog 30 Dec, 2016

1)

Zentrales Element bei der Gründung einer GmbH ist die Satzung oder der Gesellschaftsvertrag . Eine GmbH hat nur mit einem Gesellschaftsvertrag Rechtsgültigkeit. Festgehalten werden in der Satzung unter anderem

  • Genaue Bezeichnung der Firma und Sitz der Gesellschaft
  • Angaben zum Geschäftsgegenstand und Unternehmenszweck
  • Anschriften der Beteiligten
  • Gesellschafter - Geschäftsführer - Prokurist -
  • Höhe des Stammkapitals und seine Verteilung auf die Anteilseigner
  • Vertretungsregelung
  • Gewinnverwendung
  • Rechte und Pflichten der Gesellschafter
  • Regelung bei Ausscheiden von Gesellschaftern

Die Schwierigkeit besteht darin, den Vertrag individuell so zu gestalten, dass er rechtsgültig ist und tatsächlich alles enthält, was den Gesellschaftern wichtig ist. Mustervorgaben schränken hier oft ein. Zu beachten ist, dass die Anfechtung eines Gesellschaftsvertrags zwar zulässig ist, allerdings nicht rückwirkend.

3 )

Maßgeblich für die Rechtskräftigkeit eines Gesellschaftsvertrages ist die notarielle Beurkundung. Alle Gesellschafter erscheinen persönlich beim Notar und unterzeichnen den Vertrag. Außerdem wird der Geschäftsführer bestellt.

Dies verursacht Gründungskosten, die in Ihre Kalkulation einfließen müssen. Stellt sich beim Beurkundungstermin heraus, dass der Gesellschaftsvertrag nicht vollständig oder fehlerhaft ist, wird keine Beurkundung zustande kommen. Dennoch aber wird der Notar eine Rechnung stellen.

Faustregel: Erst zum Notar, wenn der Gesellschaftsvertrag wasserdicht ist

2)

Sobald Ihnen dann die Gründungsunterlagen des Notars vorliegen, kann das Stammkapital eingezahlt werden. Vor der endgültigen notariellen Beurkundung des Gesellschaftsvertrages muss das Stammkapital mindestens zur Hälfte mit einem Betrag von € 25.000,00 auf ein auf die GmbH lautendes Konto eingezahlt werden. Dies kann mit den Gründungsunterlagen des Notares bei Ihrer Bank geschehen. Den Nachweis über die Einzahlung wiederum lassen Sie Ihrem Notar zukommen, der dann die endgültige Beurkundung vornehmen kann. Sollte eine teilweise Sachgründung vorgenommen werden, muss der Wert der Sach- oder Anlagegüter im Zweifelsfall durch einen unabhängigen Gutachter festgestellt werden.

4)

Die GmbH, die zu diesem Zeitpunkt noch als „GmbH in Gründung“ (GmbH i.G.) in Erscheinung tritt und für die die Gesellschafter noch persönlich haften, muss zwingend angemeldet werden bei

  • Bank
  • Finanzamt
  • Handelsregister
  • Gewerbeamt

Die Beschränkung der Haftung auf das Stammkapital tritt nach Eintrag ins Handelsregister ein und die GmbH kann rechtskräftig ihre Geschäfte aufnehmen.  

Haben Sie Fragen zur Gründung Ihrer Kapitalgesellschaft und zur Gestaltung Ihres Gesellschaftsvertrages? Planen Sie eine GmbH mit mehreren Gründern und Gesellschaftern? Dann steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner Rechtsanwalt / Fachanwalt für Steuerrecht / Fachanwalt für Arbeitsrecht   Martin J. Warm , Paderborn ( www.warm-wirtschaftsrecht.de ) zur Verfügung .

More Posts

Nachricht senden

Share by: